Pilgern auf einem der bekanntesten Jakobswege in Norddeutschland, der Via Baltica.

Von der Hansestadt Bremen an der Weser führt uns dieser Jakobs­weg in rund 180 km über Wildes­hausen, Vechta, Damme und Engter nach Osna­brück am süd­lichen Ende Nieder­sachsens. Die Via Baltica führt dabei auf histo­rischer Route durch reiz­volle Land­schaf­ten wie die Wildes­hauser Geest, die Dam­mer Berge, das Campemoor und in das Osna­brücker Land – und sie kann in 7-11 Tagen gegangen werden.

In den letzten Monaten wurde der Weg gezielt hinsichtlich der Strecken­führung und der Unter­gründe unter die Füße genom­men. Ziel war es, Pilgern mög­lichst abseits großer Straßen auf natur­nahen Unter­grün­den zu ermög­lichen, ohne in den histo­rischen Verlauf ein­zu­grei­fen.  Daraus resul­tieren einige Ände­rungen des Weg­ver­laufs (auf 29 Karten). Wir pilgern auf natur­nahen Unter­grün­den durch Wälder und gehen an Feld­säumen entlang, wobei wir den Blick und unsere Gedanken über die nord­deutsche Kultur­land­schaft schweifen lassen können. Historisch belegte Orte werden aufgesucht, und auch die Weglänge hat sich dadurch nicht verändert.

Der Weg ist durchgehend mit den Signets des Jakobs­weges aus­ge­schil­dert: Gelbe Muschel und Pfeil auf blauem Grund). Unter­künfte und Versor­gungs­mög­lich­keiten sind vorhan­den, eine sehr gute Infrastruktur.     Der Start in Bremen  → 

Norddeutschland von seiner schönsten Seite.

Der Start in Bremen   →

Via Baltica • Bremen Osnabrück. Neue Wegführung!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: